Lockenwickler

Lockenwickler Vergleich

Das wichtigste kurz zusammengefasst

  • Lockenwickler Arten: Es gibt viele verschiedene Modelle von Lockenwicklern. Sie unterscheiden sich durch Material und Befestigungsart. Manche Lockenwickler sind besser für nasses Haar geeignet, während man mit anderen auch in trockenem Haar Locken zaubern kann. Auch die Größe der Lockenwickler ist wichtig und wird nach Haarlänge und Größe der gewünschten Locken gewählt.
  • Elektrische Lockenwickler: Eine Spezialform der Lockenwickler sind die elektrischen Lockenwickler, mit denen man auch zwischen der Haarwäschen schnell eine Lockenfrisur frisieren kann. Die Modelle werden von verschiedenen Herstellern angeboten und es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Im Lockenwickler Test findet man die besten Modelle.
  • Anwendung der Lockenwickler: Für verschiedene Haartypen und Frisuren können unterschiedliche Lockenwickler eingesetzt werden. Wählt man die richtigen Lockenwickler für den eigenen Haartyp, so gestaltet sich die Lockenfrisur haltbarer. Der Lockenwickler Vergleich hilft dabei, die perfekten Lockenwickler zu finden.

* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 7.08.2022 um 09:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Lockenwickler Test, Vergleich oder Preisvergleich?

Tests von Experten für Lockenwickler mit dem entsprechenden Testsieger finden Sie auf anderen Seiten, denn wir bieten Ihnen einen Lockenwickler Vergleich an. Mit unserer übersichtlichen Lockenwickler Tabelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Lockenwickler optimal gegenüberzustellen und den Preis oder die Extras abzuwägen. So finden auch Sie den richtigen Lockenwickler, der Ihren Wünschen entsprechen wird.

Neben unserer Lockenwickler Produkttabelle, die Sie zuverlässig auf die Lockenwickler-Angebote von Amazon weiterleitet, bieten die Filialen von Lidl oder Aldi immer wieder abwechselnde Angebote im Faszienrollen-Bereich an. Aktionen mit hochwertigen Modellen von Faszienrollen finden Sie außerdem bei dm, Rossmann, Tchibo oder Müller. Im Test merken Sie selbst, welches der Modelle entsprechend Ihrer Bedürfnisse die beste Unterstützung bietet.

Verschiedene Lockenwickler Arten und ihre Eigenschaften

Entschließt man sich dazu, Lockenwickler zu kaufen, so stellt man schnell fest, dass es eine riesige Auswahl gibt. Jede Art von Lockenwickler weist seine eigenen Vorteile auf und im Lockenwickler Vergleich kann man sich einmal darüber informieren, wie die einzelnen Lockenwickler Typen funktionieren.

Klettwickler: Praktisch auch für Anfänger

Klettlockenwickler zeichnen sich durch eine besonders einfache Handhabung aus. Die Oberfläche dieser Lockenwickler ist mit einem Klettmaterial überzogen, an dem die Haare von selbst haften bleiben. So ist kein umständliches Verschließen nötig und auch solche Personen, die nicht viel Erfahrung mit Lockenwicklern haben, kommen mit diesen Modellen gut zurecht. Die einzelnen Haarsträhnen werden von der Spitze her aufgedreht und halten dann von selbst. Die Klettwickler eignen sich besonders für einen natürlichen Look. Die Locken, die durch diese Wickler entstehen, haben einen sanften Fall. Die Wickler sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Je größer der Wickler ist, desto lockerer werden die Locken.

Vorsicht vor Drahtwicklern

Drahtwickler gehören zu den Lockenwicklern, die am preisgünstigsten angeboten werden. Dennoch sollte man beim Kauf dieser Lockenwickler Vorsicht walten lassen. Sie bestehen aus einem Drahtgestell, dass leicht an der Kopfhaut kratzen kann. Sin die Wickler älter, besteht sogar eine Verletzungsgefahr, wenn sich einzelne Drähte lösen. Auch werden diese Wickler beim Föhnen oder beim Trocknen unter der Haube schnell heiß. Das ist schädlich für die Haare und verursacht ein unangenehmes Gefühl an der Kopfhaut. Einige dieser Lockenwickler sind jedoch mit Kunststoff ummantelt. Wenn man Drahtwickler kaufen möchte, sollte man sich für die Ausführungen entscheiden, da die Hitze isoliert wird.

Samtwickler – schonend für die Haare

Eine weitere beliebte Variante sind die Wickler aus Leichtmetall wie Aluminium, die mit Samt umwickelt sind. Diese Wickler sind mit Löchern ausgestattet, so dass die warme Luft beim Föhnen gut an die Haare gelangen kann. Der Samtbelag ist sehr schonend für die Haare, da er nicht heiß wird und wenn man solche Wickler wählt, deren Samtoberfläche rau ist, so halten sie auch gut im Haar. Die Wickler werden von der Spitze her aufgerollt und mit einer Haarnadel aus Kunststoff festgesteckt.

Volumenwickler für Frisuren mit Pepp

Volumenwickler werden dann benutzt, wenn man Volumen in dünnes Haar bringen möchte. Sie sind aus Plastik hergestellt und zeichnen sich dadurch aus, dass sie an den Seiten breiter sind, als in der Mittel So kann das Haar sehr gleichmäßig aufgerollt werden. Diese Wickler sind hauptsächlich für nasses Haar geeignet und werden beim Föhnen nicht warm. Im Lockenwickler Vergleich findet man diese Wickler in unterschiedlichen Größen. Mit dünnen Volumenwicklern kann man sehr feste Locken erzielen. Diese Wickler werden beim Frisör auch für die Dauerwelle benutzt.

Papilotten für Locken über Nacht

Papilotten sind eine besonders schonende und praktische Weise um Locken zu gestalten. Die Wickler sind aus Schaumstoff gemacht und erhalten ihre Form durch einen Draht im inneren des Wicklers. Sie sind auch einfach zu handhaben. Die Haarsträhne wird auf die Papilotte gewickelt und dann werden die Enden einfach zusammengebogen. Da die Wickler weich sind und sich der Kopfform gut anpassen, werden sie auch gerne über Nacht benutzt und stören beim Schlafen kaum. Für Kinder sind diese weichen Lockenwickler ebenfalls besser geeignet, als andere Modelle. Die Papilotten können sowohl in nassem als auch in trockenem Haar eingesetzt werden.

Elektrische Lockenwickler – Locken nach Wunsch schnell gestaltet

Elektrische Lockenwickler sind eine moderne Methode, um Lockenfrisuren schnell und zuverlässig zu gestalten. Viele Frauen setzen ihre elektrischen Lockenwickler täglich beim morgendlichen Frisieren ein. Andere hingegen brauchen die elektrischen Lockenwickler nur für eine besondere Frisur zum speziellen Anlass. Vor dem Kauf der elektrischen Lockenwickler sollte man entscheiden, ob man diese täglich benutzen möchte, oder nicht. So fällt es leichter, das richtige Produkt zu finden. Bei einem häufigen Gebrauch sollte man unbedingt in hochwertige Modelle investieren.

So funktionieren elektrische Lockenwickler

Zunächst einmal müssen die elektrischen Lockenwickler aufgeheizt werden. Dazu empfiehlt es sich, der Bedienungsanleitung des jeweiligen Gerätes zu folgen. Diese Lockenwickler sind nicht für nasses Haar geeignet. Das Haar sollte vollkommen trocken oder zumindest handtuchtrocken sein. Man teilt einzelne Haarsträhnen ab und nimmt dann für jede Strähne den Wickler aus der Box. Die Wickler werden mit Haarnadeln aus Metall oder U-Pins befestigt. Dann sollten die Wickler im Haar verbleiben, bis sie vollkommen ausgekühlt sind. Lässt man die Wickler im Haar vollkommen abkühlen, so entstehen feste, haltbare Locken. Auch elektrische Lockenwickler sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, so dass man größere und kleinere Locken gestalten kann.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Ein wichtiges Element der elektrischen Lockenwickler ist ihre Beschichtung. Diese kommt mit dem Haar in Kontakt. Deshalb lohnt es, sich für eine hochwertige Beschichtung zu entscheiden, damit das Haar auch dann nicht leidet, wenn man die elektrischen Lockenwickler regelmäßig einsetzt. Im Lockenwickler Vergleich findet man viele Modelle mit Keramik Beschichtung. Kauft man solche Lockenwickler, so achtet man am besten auch auf eine Velours- oder Samtbeschichtung, durch die Reibung vermieden werden kann. Im Lockenwickler Test haben sich auch die Modelle mit Teflonbeschichtung als hochwertig erwiesen. Teflon schont das Haar und vermeidet außerdem eine statische Aufladung. Für elektrische Lockenwickler ist ebenfalls die moderne Ionen Technologie erhältlich. Eine Investition in solche Lockenwickler lohnt sich, wenn sie jeden Tag benutzt werden sollen. Die Ionen pflegen die Haare, während diese gelockt werden. Die Haare werden mit Feuchtigkeit versorgt, so dass sie nicht austrocknen und brüchig werden. Das Haar behält seine Sprungkraft und erhält während des Vorgangs außerdem einen natürlichen Glanz. Somit sehen die Haare immer gepflegt aus.
Bei der Ausstattung gilt es darauf zu achten, dass die Metallpins oder U-pins zum Befestigen der Lockenwickler im Lieferumfang enthalten sind. Kauft man elektrische Lockenwickler einer bekannten Marke, so kann man in der Regel auch Lockenwickler nachkaufen, wenn einmal eine verlorengehen sollte.

Welche Lockenwickler eignen sich für den eigenen Bedarf?

Grundsätzlich können Lockenwickler bei jedem Haartyp eine schöne Lockenpracht erzielen. Jedoch eignet sich Haar mit einer ausreichenden Dicke und gröberer Struktur besser, da es sich leichter aufrollen lässt. Hat man sehr feines Haar, kann man mit Klettwicklern die besten Resultate erzielen, da das Haar an ihnen haften bleibt. Natürlich ist auch die Haarlänge maßgeblich, um die richtigen Wickler zu wählen. Man sollte das Haar einige Male um den Wickler drehen können, wenn man schöne Locken erzielen möchte. Bei einer Frisur mit kürzerem Haar sollte man deshalb auch dünnen Lockenwickler vorziehen. Im Lockenwickler Vergleich kann man fast jede Art von Lockenwicklern in unterschiedlichen Stärken finden. Ist das Haar hingegen schulterlang oder länger, so kann man sich auch für dickere Wickler entscheiden, um lose fallende Locken zu kreieren. Solche Wickler sind auch dazu geeignet, um Volumen zu schaffen.
Wer gerne immer einmal wieder mit einem neuen Look experimentiert, kann sich auch Wickler in verschiedenen Größen anschaffen. So können sowohl feste, kringelige Locken, als auch lose, weiche Wellen in das Haar gezaubert werden. Bei manchen Frisuren sollten auch an kürzeren Haarpartien kleinere Wickler benutzt werden, wie an längeren Strähnen. So entsteht ein gleichmäßiger Look.
Um haltbare Locken mit den Lockenwicklern zu erzielen, kann man vor dem Aufwickeln auch Produkte wie Schaumfestiger benutzen. Dies ist gerade bei feinem Haar besonders sinnvoll. Benutzt man die Lockenwickler in nassem Haar, dass anschließend geföhnt oder unter der Trockenhaube getrocknet wird, sollte man auch euf einen Hitzeschutz Wert legen.

Fazit

Lockenfrisuren sind modern und können mit Hilfe von Lockenwicklern auch in glattem Haar getragen werden. Die Lockenwickler stellen eine echte Alternative zu Dauerwellen dar und haben den Vorteil, dass es sich nicht um eine dauerhafte Lösung handelt. So kann man Frisuren öfter einmal anders gestalten. Im Lockenwickler Test findet man zahlreiche unterschiedliche Arten von Lockenwickler, die sich in ihrem Einsatz voneinander unterscheiden. Es lohnt sich, beim Kauf hochwertige Wickler vorzuziehen, die dem Haar nicht schaden. Einige Wickler können in nassem oder trockenem Haar eingesetzt werden, während andere vorrangig für trockenes oder nasses Haar geeignet sind. Im Lockenwickler Vergleich erfährt man, welcher Wickler für welchen Zweck geeignet ist. Eine besondere Variante sind die elektrischen Lockenwickler, die vor der Anwendung auch einer mitgelieferten Base erhitzt werden. Mit diesen Lockenwicklern kann in kurzer Zeit eine voluminöse, haltbare Lockenfrisur erzielt werden.
Es lohnt sich, vor dem Kauf einmal die verschiedenen Modelle im Lockenwickler Vergleich kennenzulernen. So findet man schnell den besten Lockenwickler für den eigenen Gebrauch. Zweck, Größe, Anwendung und Material sind unterschiedlich. Lockenwickler sind vielseitig und ermöglichen es, moderne Frisuren im Handumdrehen auch zu Hause gestalten.