Heizkissen

Heizkissen kaufen

Ein Heizkissen ist in der Regel einfach aufgebaut. Rein optisch erinnert es stark an eine plattes Kissen, dass mit einer textilen, flexiblen Umhüllung ausgestattet ist. Im Inneren des Kissens befinden sich Heizdrähte. Diese können mithilfe eine Stromanschlusses und Steckers über die Steckdose erhitzt werden. Durch die Heizdrähte wird die Wärme direkt an das Kissen weitergeleitet und von hier aus an den menschlichen Körper. Das Kissen kann zum Beispiel bei Bauchschmerzen auf den Bauch gelegt werden. Bei Rückenschmerzen wird es an der schmerzenden Stelle platziert. Aber auch zum Wärmen von kalten Füßen sind Wärmekissen bestens geeignet.

Das wichtigste kurz zusammengefasst

  • Vielseitige Verwendung
    Ein Heizkissen ist ideal dafür geeignet, um einen Körper innerhalb kürzester Zeit aufzuwärmen. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch in der Funktionalität und Wärmeeigenschaft.
  • Funktionalität
    Viele Heizkissen sind mit einer automatischen Abschaltung ausgestattet. Somit kommt es zu keinen Überhitzungen oder Verbrennungen. Fehlt dieser Schutz, dann kann das beim Einschlafen sehr gefährlich werden. Eine weitere wichtige Funktion ist ein Überhitzungsschutz.
  • Qualität
    Bei der Vielzahl an Heizkissen gibt es einige Qualitätsunterschiede. Ein gutes Heizkissen muss eine gleichmäßige Wärmeverteilung bieten. Gleichzeitig muss es qualitativ hochwertig verarbeitet sein. Ein Schalter für die Regulierung der Wärme sollte immer gut erreichbar sein.

* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 8.08.2022 um 16:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Heizkissen Test, Vergleich oder Preisvergleich?

Einen eigenen Heizkissen Test finden Sie auf unserer Seite nicht und wir küren auch keinen Heizkissen Testsieger aber Sie erhalten von uns starke Inspirationen, wie eine Produkttabelle von Produkten, um das passende Heizkissen auf Amazon zu finden. Dieser Tabelle können Sie weiterhin spezifische Daten entnehmen. Dazu zählen die Merkmale der Ausstattung oder andere, technische Details der Heizkissen sowie die Bewertung durch Kunden und den jeweiligen Preis. Auf diese Weise erhalten Sie einen optimalen Heizkissen Vergleich.

Wir möchten Ihnen nicht die einzelnen Heizkissen Modelle empfehlen, sondern ermutigen Sie vielmehr dazu, die Heizkissen selbst zu testen um herauszufinden, welches Produkt am besten zu Ihnen passen wird. Dabei sollten Sie auch die preiswerten Angebote bei Lidl oder Aldi im Auge behalten und weitere Möglichkeiten der Inspiration für Heizkissen bei Rossman, Media Markt, Saturn sowie Tchibo vornehmen.

Welche Heizkissen werden richtig warm?

Heizkissen gibt es in den unterschiedlichsten Aufbauvarianten und Formen. Die wohl einfachste Form ist rechteckig. Die Breite des Kissens muss immer passend zu den Körpermaßen des Nutzers ausgewählt werden. Viele Modelle bieten eine Höhe von circa 30 Zentimeter. Derartige Kissen können für eine punktuelle Erwärmung der unterschiedlichsten Körperregionen genutzt werden. Bei einer Inkontinenz muss darauf geachtet werden, dass das Kissen über einen abnehmbaren Bezug verfügt. Moderne Heizkisten sind mit einem Schalter ausgestattet, damit die Temperatur je nach Bedarf eingestellt werden kann. Bei einem klassischen Heizkissen ist der Stromverbrauch relativ gering. Sie haben zwischen 60 bis 100 Watt.

Wo kann man Heizkissen kaufen?

Heizkissen sind in Fachgeschäften und vielen Online Shops erhältlich. Während in den Fachgeschäften nur eine geringe Auswahl an Kissen vorrätig ist, ist die Auswahl in den Online Shops sehr groß. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei einem Online Kauf die Preise der verschiedenen Modelle direkt miteinander verglichen werden. Alle Funktionen, Vor- und Nachteile können über Vergleichsseiten genau unter die Lupe genommen werden. Dadurch kann wesentlich schneller genau das Heizkissen gefunden werden, dass für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet ist. Die Bestellung läuft über die meisten Online Shops sehr unkompliziert ab. Für die Bezahlung stehen verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung.

Wie funktionieren Heizkosten?

Heizkissen funktionieren nur mit elektrischen Strom, der üblicher Weise aus der Steckdose stammt. Hierfür ist eine klassische Steckdose von 220 Volt notwendig. Viele Geräte erreichen eine Temperatur bis zu 45 Grad. Der Strom wird im Heizdraht in Wärme umgewandelt und über die komplette Fläche des Heizkissens abgegeben. Um zu verhindern, dass ein Heißkissen überhitzt, sind viele Modelle mit einem entsprechenden Bezug ausgestattet. Sollte kein Bezug vorhanden sein, dann verfügt das Kissen häufig über einen Mikrofaserstoff. Je nach Modell müssen verschiedene Vorschriften beachtet werden. Viele Geräte schalten sich automatisch nach 90 Minuten aus, um ein überhitzen zu vermeiden, falls der Nutzer einschläft. Durch den automatischen Mechanismus nehmen sich die Geräte selber vom Strom. Dadurch wird eine weitere Wärmeentwicklung gestoppt.

Worauf sollte man beim Kauf von Heizkissen achten?

Heizkissen unterscheiden sich in Qualität, Funktion und Polsterung. Einige Hersteller haben sich spezielle Sonderfunktionen, die für eine Wärmetherapie für schmerzende Körperteile sehr sinnvoll sind. Wenn das Heizkissen sporadisch genutzt werden soll, dann reicht ein günstiges und einfaches Modell. Wenn es aber für die gesamte Familie zum Einsatz kommen soll, dann muss etwas mehr Geld investiert werden. Beim Kauf sollte unbedingt auf die richtige Größe geachtet werden. Wenn der komplette Rücken bis zum Steiß gewärmt werden soll, dann sollte ein großes Modell gekauft werden. Die günstigen und kompakten Heizkissen wären für diesen Zweck zu klein. Das Heizkissen müsste immer neu positioniert werden. Wichtig ist auch die maximale Wärmeleistung. Umso höher dieser Wert ist, umso höher kann die Wärme erzeugt werden. Wenn das Heizkissen über einem T-Shirt oder Pullover verwendet werden soll, dann muss mehr Wärmeleistung einkalkuliert werden. Eine höhere Leistung bedeutet auch einen höheren Stromverbrauch. Besonders wichtig ist ein Schalter, über den die unterschiedlichsten Leistungsstufen eingestellt werden können. Dadurch kann das Kissen je nach Einsatzzweck eingestellt werden. Automatische Temperaturregelungen dagegen stellen sicher, dass immer die gleichbleibende Temperatur über die Gesamtfläche des Kissens abgegeben wird. Nach Möglichkeit sollte das Kissen über ein deutsches Prüfsiegel wie GS oder TÜV verfügen. Auch ein Überhitzungsschutz und eine Abschaltautomatik sollte nicht fehlen.

Wie reinigt man ein Heizkissen?

Da ein Heizkissen häufig einen direkten Kontakt mit der Haut hat, sollte besonders darauf geachtet werden, dass es richtig gereinigt wird. Viele Heizkissen sind mit einer entsprechenden Mikrofaser Hülle versehen. Diese sollte in regelmäßigen Abständen in der Waschmaschine gereinigt werden. Bevor das eigentliche Kissen gereinigt wird, muss es vom Stromnetz genommen werden. Damit ein Unfallrisiko minimiert wird, muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen oder Batterien entnommen werden. Der Schalter sowie das Kissen können je nach Material mit einem weichen, fusselfreien Tuch abgerieben werden. Bei einigen Modellen ist es auch möglich, dass Kissen mit lauwarmen Wasser zu reinigen. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass das Kissen wasserdicht ist.

Wofür benötigt man ein Heizkissen?

Speziell geformte Modelle können speziell für den Rücken- und Nackenbereich verwendet werden. Normal geformte Kissen können als Wärmetherapie eingesetzt werden. Die Ursachen für Muskelschmerzen können sehr unterschiedlich sein. Häufig entstehen die Schmerzen durch Zerrungen, Überanstrengungen oder verkrampfte Muskeln. In diesem Fall kann das Heizkissen mit seiner Wärme schnell für eine Linderung sorgen und nachhaltig den Verlauf der Heilung unterstützen. Bei Wärme entspannt sich eine Muskulatur und wird gleichzeitig besser durchblutet. Schmerzen im Rücken, Nacken oder in den Schultern lassen nach. Bei einer Arthritis dagegen sollte ein Heizkissen nicht verwendet werden. In diesem Fall ist Kälte besser geeignet, als die Wärme eines Heizkissens.

Welche Alternativen gibt es?

Wenn muskuläre Verspannungen schmerzen, dann kann ein Heizkissen sehr hilfreich sein. Ist kein Heizkissen zur Hand oder wie zum Beispiel beim Campingurlaub kein Strom zur Verfügung stehen. In diesem Fall kann eine Wärmeflasche ebenfalls sehr hilfreich sein. Gerade wenn es draußen kalt und nass ist, tut die Wärme einer Wärmflasche sehr gut. Ein Vorteil der Wärmflasche ist, dass nicht an Strom angeschlossen werden muss und nur etwas heißes Wasser benötigt wird. Innerhalb von wenigen Sekunden verteilt sich gleichmäßig die Wärme innerhalb der Wärmeflasche. Wenn nur die Finger im Winter gewärmt werden sollen, dann ist ein Handtaschenwärmer die beste Alternative. Taschenwärmer passen in jede Hosen- oder Jackentasche. Taschenwärmer sorgen immer kurzfristig an kalten Tagen für warme Hände.

Fazit: Heizkissen sind vielseitig einsetzbar

Heizkissen sind generell sehr einfach aufgebaut. Sie erinnern optisch stark an ein normales Kissen. Viele Heizkissen sind mit einer speziellen, abwaschbaren Umhüllung versehen. Im Inneren des Kissens befinden sich einige Heizdrähte. Mithilfe von Strom wird ein Heizkissen innerhalb kürzester Zeit aufgewärmt. Falls der Nutzer einschläft, so schützt eine automatische Abschaltautomatik vor Verbrennungen. Bei den meisten Modellen schaltet sich das Kissen innerhalb von 90 Minuten ab. Heizkissen können im Winter zum Wärmen verwendet werden. Sie sind aber auch ideal für eine Wärmetherapie zum Beispiel bei Muskelverspannungen geeignet. Für den Nackenbereich stehen speziell geformte Heizkissen zur Verfügung.