Dörrautomat

Dörrautomat

Dörren ist beinahe in Vergessenheit geraten. Der Dörrautomat stellt für viele heute die effektivste Möglichkeit des Dörrens dar. Hierfür gibt es mehrere Gründe.

Das wichtigste kurz zusammengefasst

  • Frisches Gartengemüse oder Gartenobst können dank dem Dörrautomaten lange haltbar gemacht werden. Auf diese konservierten Lebensmittel lässt sich dann jederzeit zurückgreifen. Insbesondere im Winter, wenn es kein frisches Obst und Gemüse aus dem Garten gibt.
  • Der Dörrautomat konserviert Lebensmittel garantiert ohne Konservierungsmittel und Chemikalien. Dies wird immer mehr Menschen zunehmend wichtiger. Immer mehr Menschen möchten ihre Familie mit hochwertigen und nährstoffreichen Lebensmitteln versorgen, ohne auf die in Massenproduktion hergestellten Lebensmittel aus dem Supermarkt zurückgreifen zu müssen.
  • Die Vorteile von einem Dörrautomaten überwiegen die Nachteile, die es bei diesen Geräten natürlich auch gibt. Dank dem Dörrautomaten kommt jeder Haushalt, der sich für ein derartiges Gerät entschieden hat, zu nährstoffreichen und dennoch konservierten Lebensmitteln. Der Aufwand des Dörrens im Dörrautomat ist dabei sehr gering.

* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 22.06.2022 um 11:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dörrautomat Test, Vergleich oder Preisvergleich?

Wenn Sie den Testsieger unter den Dörrautomaten suchen, finden Sie diesen sicherlich auf den ausgezeichneten Dörrautomat-Test-Portalen, großer Anbieter wie Stöckli, WMF oder Severin. Manchmal hilft es aber einen einfachen Vergleich zu nutzen, ohne in Dörrautomaten Tests die gewünschten Modelle vorgeführt zu bekommen. Auch wir bieten Ihnen keinen Dörrautomaten Test, sondern die Möglichkeit an, mit Hilfe einer Produkttabelle Dörrautomaten miteinenader zu vergleichen.

In der Tabelle listen wir die einzelnen Dörrautomaten mit deren Aussattungsmerkmalen und technischen Daten sowie den unterschiedlichen Preisen von Amazon auf. Viele der starken Modelle finden Sie zwar auch bei Media Markt, Saturn, Aldi, Tchibo oder Real doch unsere Tabellen, die auf Amazon verweisen, können für den Anfang eine perfekte Option sein. Mit unserer Dörrautomaten-Tabelle können Sie zudem einen schnellen Vergleich durch die Sternebewertung von Amazon ausführen.

Dörren – wiederentdeckt

Das Dörren war lange Zeit eine recht weit verbreitete Methode, um Lebensmittel haltbar zu machen. Schon die Urmenschen kannte diese Methode, wie man Lebensmittel möglichst lange lagern kann. Das Dörren ist aber fast schon in Vergessenheit geraten. Grund dafür ist die ständige Verfügbarkeit von vielen Lebensmitteln. Dies macht das Dörren eigentlich überflüssig bzw. nebensächlich. Doch der Trend zum Dörren ist zurück. Auch in den Industrienationen. Zu den Gründen hier dürfte das bessere Verständnis der Natur gehören und die Abneigung von inzwischen vielen Menschen gegenüber Lebensmitteln mit Konservierungsstoffen. Zudem eröffnet das Dörren von Lebensmitteln vielen die Möglichkeit, dass sie Lebensmittel, die nicht das ganze Jahr über frisch zu bekommen sind, zu konservieren. Vor allem Menschen, die Wert legen auf rohköstliche Ernährung, bietet das Dörren ganz neue Ansatzpunkte der Ernährung. Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten des Dörrens von Lebensmitteln. Die klassische Methode ist das Dörren an der Luft. Das Dörren ist aber auch im Backofen möglich. Und letztlich gibt es spezielle Dörrgeräte – bzw. Dörrautomaten. Diese bieten gegenüber des Dörrvorgangs an der Luft und im Backofen eine Reihe von Vorteilen.

Dörrautomat – was ist das?

Ein Dörrautomat ist ähnlich wie ein Backofen konzipiert. Auch der Dörrautomat funktioniert mit Umluft. Das Gerät wird dabei auch eine bestimmte Temperatur erhitzt. Die Temperaturen kann bei einigen Geräten genau eingestellt werden. Bei anderen Modellen ist die Temperatur vorgegeben. In diesem Fall wird die Trocknung der Lebensmittel über die Zeit reguliert. Einige Modelle verfügen über eine Vorwahltaste. Bei anderen Modellen schaltet sich das Gerät nach einer gewissen Zeit automatisch ab. Das Dörren findet im Allgemeinen in einem Dörrautomaten bei Temperaturen zwischen 40 und 70 °C statt. Die Luft erwärmt sich gleichmäßig im Dörrautomaten und garantiert ein gleichmäßiges Dörrergebnis. Je nach Modell verteilt man in einem Dörrautomaten die Lebensmittel auf mehreren Etagen. Bei einigen der Geräte sind diese Etagen auch weiter aufstockbar. Das gesamte Raumvolumen eines Dörrautomaten kann so optimal genutzt werden. Die Dörrautomaten gibt es natürlich für verschiedene Bedürfnisse in unterschiedlichen Größen. Bei der Wahl der Größe sollten sowohl die mögliche Etagenanzahl, wie auch die Volumenangaben des Herstellers beachtet werden. Beachtet werden muss, dass ein größeres Stück Obst, Gemüse, Fisch oder Fleisch natürlich länger zum Dörren benötigt, als ein kleineres Stück.

Wann lohnt sich ein Dörrautomat?

Vorrangig dient der Dörrautomat der Trocknung und Konservierung von Lebensmitteln. Das heißt, Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und Kräuter werden durch das Dörren länger haltbar gemacht. Während des Dörrens wird den Lebensmitteln Wasser entzogen, was zur Konservierung der Lebensmittel führt. Ein Dörrautomat lohnt sich vor allem dann, wenn man eigene Obstbäume oder einen Gemüsegarten hat. Aus gedörrten Früchten und Gemüse lassen sich wunderbar auch später noch frische Marmeladen und Säfte oder leckere Smoothies herstellen. Und auch wer eigenes Obst aus dem Garten in Trockenform gerne jeden Morgen im Müsli haben möchte, kann auf einen Dörrautomaten zurückgreifen. Der Nährstoffgehalt der so konversierten Lebensmittel bleibt auch nach dem Dörren erhalten.

Wie funktioniert ein Dörrautomat?

Die Funktionsweise eines Dörrautomaten ist je nach Hersteller und Modell recht unterschiedlich. Es gibt Geräte, bei denen die erwärmte Luft von unten nach oben aufsteigt. Andere Geräte dörren Fleisch, Fisch, Gemüse, Kräuter und Obst indem die angewärmte Luft horizontal zirkuliert. In beiden Fällen wird die Luft umgewälzt und beschleunigt den Dörrvorgang im Vergleich zum Dörren an der Luft und im Backofen. Der Temperaturbereich und damit die Dörrzeit lässt sich bei den Dörrautomaten genau kontrollieren. Bei der Lufttrocknung und auch im Backofen lässt sich dies nicht so genau steuern. Denn überraschende Wetteränderungen müssen immer einkalkuliert werden. Da kann man eine noch so genaue Vorhersage haben. Und selbst im Backofen, wo in der Regel in 10er Schritten die Temperatur regelbar ist, ist das Dörrergebnis oftmals ungleichmäßig. Je nachdem welche Art Backofen zur Verfügung steht können vorne oder hinten liegende Lebensmittel ein unterschiedliches Dörrergebnis aufweisen. Grund dafür ist, dass die Energieverteilung im Backofen nicht so optimal ist, wie im Dörrautomaten. Im Dörrautomaten ist es möglich egal an welcher Stelle die Lebensmittel liegen auf den Etagen – es wird stets ein gleichmäßiges Ergebnis erzielt.

Niedriger Energieverbrauch und sonstige Kosten

Während das althergebrachte Dörren an der Luft keine Energie verbraucht, kann der Energieverbrauch im Backofen schon erheblich hoch sein. Grund dafür ist die lange Verweildauer der Lebensmittel im Backofen. Die Dörrautomaten haben indes einen sehr geringen Energieverbrauch. Grund dafür ist auch hier die gute Luftzirkulation, die im Inneren des Dörrautomaten herrscht. Und auch die kompakte Bauweise trägt maßgeblich dazu bei, dass der Energieverbrauch auf ein Minimum begrenzt ist. Und das obwohl die Dörrautomaten eine recht hohe Watt-Zahl haben. Neben Stromkosten verursacht ein Dörrautomat sonst keine weiteren Kosten. Wer Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten dörrt, muss nicht einmal Geld dafür ausgeben. Ansonsten ist der Kauf von Lebensmitteln auch nicht teuer. Bei den Kosten für Lebensmitteln kann man sogar sparen. Denn einige Lebensmittel kosten, wenn sie nicht gerade Saison haben, im Handel recht unterschiedlich viel. Die Kosten hier richten sich natürlich nach den Vorlieben. Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten verursacht natürlich keine Kosten. Zu beachten ist hier, dass der Preis bei selbstgedörrtem Obst, Fleisch oder Gemüse deutlich geringer ist, als bei im Handel fertig zu kaufendem dehydrierten Obst, Gemüse oder Fleisch.

Garantiert frei von Chemikalien nach dem Dörren

Im Handel zu kaufende dehydrierte Lebensmittel haben zudem den Nachteil, dass sie nicht frei sind von Konservierungsstoffen bzw. Chemikalien. Dehydrierten Lebensmitteln wird zum Beispiel Schwefel beigesetzt. Derartige Lebensmittel verfügen auch über ein Haltbarkeitsdatum. Dies schafft durchaus Unsicherheiten, eben wegen der zugesetzten Fremdstoffen. Bei selbst gedörrten Lebensmitteln entfällt dies. Selbst gedörrtes Fleisch, Obst und Gemüse sowie Kräuter können noch lange Zeit nach dem Dörren ohne Bedenken verzehrt werden. Denn sie sind garantiert frei von Konservierungsstoffen und Chemikalien.

Mögliche Nachteile von einem Dörrautomaten

Verschwiegen werden sollten bei alle den Vorteilen, nicht die für einige mit dem Dörrautomaten verbundenen Nachteile. Da ist zunächst das Platzproblem. Denn ein Dörrautomat nimmt schon recht viel Platz weg. Wer eine große Arbeitsplatte in der Küche hat, der sollte sich jedoch keine Sorgen machen. Nicht verschwiegen werden sollte auch die Sache mit dem Betriebsgeräusch. Gerade in kleinen Wohnungen wird dieses als recht störend empfunden. Die Belastung mit Geräuschen schwankt jedoch von Hersteller zu Hersteller und Modell zu Modell recht stark.