Bügelbrett

Bügelbrett Vergleich

Ein Bügelbrett wird in jedem Haushalt vorhanden. Die klassische Variante besteht aus einem stabilen Gestell, dass auf überkreuzten Metallfüßen steht. Der obere Bereich besteht aus einer Bügelplatte. Auf dieser Platt wird gebügelt. Sie ist in der Regel schmal und wird im vorderen Bereich etwas spitz zulaufend. Die Spitze des Brettes ist dafür gedacht, um schmale Teile eines Kleidungsstücks wie zum Beispiel Hosenbeine oder Hemdkragen zu bügeln. Viele Qualitätsunterschiede sind bereits beim Bügelbrettbezug erkennbar. Günstige Bügelbretter sind mit einem dünnen Stoff bezogen, der mit Bändern am Bügelbrett befestigt werden muss. Teure Modelle sind mit einem rutschfesten hitzebeständigen Baumwollbezug ausgestattet. Wenn ein Bezug nachgekauft werden muss, sollte immer darauf geachtet werden, ob der Bezug dampfreflektierend oder dampfdurchlässig sein muss.

* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. Letzte Aktualisierung am 4.12.2022 um 17:39 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bügelbrett Test, Vergleich oder Preisvergleich?

Sicherlich kennen Sie Tests, in denen Bügelbretter gegenübergestellt werden. Wir möchten jedoch, dass Sie die Bügelbretter selber testen und bieten Ihnen eine praktische Produkttabelle an, in der Sie Ihren persönlichen Testsieger küren können. Die Bügelbrett Tabelle verwöhnen Sie dabei mit den wichtigsten Daten und Fakten zu den einzelnen Bügelbretter. Stöbern Sie zwischen günstigen und hochwertigen Bügelbrettern wie von Hailo, Leifheit, Vileda oder Brabantia überprüfen Sie Preise oder technischen Details, wenn Sie die Tabelle betrachten. Natürlich sollten Sie dabei nicht außer Acht lassen, dass es die Bügelbretter nicht nur bei Amazon im Online-Handel zu erwerben gibt, sondern auch von Discountern wie Aldi, Penny, oder anderen Händern wie Poco, Real, Karstadt, Kaufland, Ikea, Media Markt oder Saturn angeboten werden. Dort und bei Obi, Bauhaus, Hornbach oder Otto lohnt es sich also, etwas genauer hinzuschauen.

Was ist ein Bügelbrett?

Ein Bügelbrett lässt sich bei den meisten Modellen schnell und einfach auseinanderklappen. Die oberste Platte ist meistens gummiert, sodass die Wäsche beim Bügeln nicht wegrutscht. Die Bügelfläche kann bei Bedarf ausgetauscht werden. Hierfür wird einfach eine neue Oberfläche in der passenden Größe gekauft, die über die Platte gespannt wird. Neue Bezüge für eine Oberfläche sind mit den unterschiedlichsten Motiven erhältlich. Bei vielen älteren und einfachen Brettern ist eine Ablageschale vorhanden. Sie besteht aus nicht isolierten Metallstangen. Die Ablagefläche ist dafür gedacht, um das Bügeleisen gelegentlich abzustellen. Das heiße Bügeleisen wird durch einen stabilen, umlaufenden Rand vor dem Herunterfallen optimal geschützt. Die Metallablage nimmt die Hitze des Bügeleisens schnell an. Aus diesem Grund sollte das Metall nicht mit der Hand angefasst werden. Die Platte eines Bügelbretts besteht sehr häufig aus einer sogenannten Streckmetallfläche. Über diese Fläche wird die gefütterte Stoffhülle gespannt. Bei einigen Modellen kann die Stoffhülle abgenommen und in der Waschmaschine gereinigt werden. Viele moderne Bügelbretter können wesentlich mehr, da sie mit einigen Funktionen ausgestattet sind.

Vorteile eines Bügelbretts

  • Leichteres Bügeln
  • Ablage des Bügelbretts
  • Schonendes Bügeln durch Dampfan- und absaugung
  • Große Auswahl
  • Stoffbezüge können ausgetauscht werden
  • Rutschfeste Füße

Welche Arten von Bügelbrettern gibt es?

Einer der beliebtesten Varianten eines Bügelbretts ist der aktive Bügeltisch. Hierbei handelt es sich um ein Bügelbrett, dass mit einem eingebauten Gebläse ausgestattet ist. Durch diese Funktion strömt bei Bedarf heiße Luft aus der Bügelfläche. Diese Luft kann ausgestoßen oder eingesaugt werden. Sollte die Luft durch das Brett eingesaugt werden, werden die auf dem Brett aufliegenden Kleidungsstücke angezogen. Somit liegen sie fest und sicher auf dem Brett. Das Bügeln geht durch das Festsaugen der Stoffe viel leichter von der Hand. Auch der Dampf aus dem Bügeleisen kann durch das Brett automatisch angezogen werden. Das hat den Vorteil, dass der Stoff durch die Hitze des Dampfes nicht klamm wird. Die Kleidung kann nach dem Bügeln direkt weggeordnet werden. Sie muss nicht vorher auslüftet. Dadurch kann beim Bügeln einiges an Zeit eingespart werden.

Wenn bei einem aktiven Bügelbrett das Gebläse umgestellt wird, dann kann die Luft von unten nach oben geblasen werden. Die leichten Stoffe scheinen dann fast über dem Bügelbrett zu schweben. Empfindliche und dünne Stoffe werden durch dieses Verfahren besonders geschützt. Viele professionelle Reinigungsunternehmen verwenden auch heute noch derartige Bügeltische. Bereits 1996 ist das erste Modell für die privaten Haushalte auf den Markt gekommen. Seit dieser Zeit hat sich die spezielle Baurart der Bügeltische rasant ausgebreitet. Eine praktische Version ist auch ein Bügeltisch, der mit einer Dampfbügelstation ausgestattet ist. Sie bieten eine hohe Qualität und können vielseitig verwendet werden.

Welche Funktionen hat ein Bügelbrett?

Normale Bügelbretter lassen sich in der Höhe auf die eigene Körpergröße einstellen. Das hat den Vorteil, dass der Rücken beim Bügeln nicht zu stark belastet wird. Zusätzlich können die Bügeltische schnell auf- und zusammengeklappt werden. Zusammengeklappt lassen sie sich leicht verstauen, da sie hochkant aufgestellt hinter jedem Regal verschwinden. Auch in einem Besenschrank können sie mühelos verstaut werden. Mehr Funktionen stehen durch Dampfbügelstationen zur Verfügung. Diese aktiven Bügeltische sind genau auf die mitgelieferten Bügeleisen abgestimmt. Die Absaugung wird bei derartigen Tischen immer automatisch eingeschaltet, sobald die Dampffunktion eingeschaltet wird. Bei diesen Bügeltischen handelt es sich um die teuersten Modelle. Bei diesen modernen Bügeltischen besteht der Vorteil, dass das Kabel über eine Konstruktion vom Bügeltisch ferngehalten wird. Dadurch kann es nicht passieren, dass versehentlich das Kabel hängenbleibt oder ein Kabelchaos aus. Einige Bügelbretter Modelle können an der Wand befestigt werden. Diese Modelle können für einen eigenen Hauswirtschaftsraum verwendet werden. Ein eher seltenes Modell ist ein Tischbügelbrett. Diese Bügelbretter haben kein Fußgestellt. Sie sind mit Leisten oder nur ganz kurzen Füßen ausgestattet.

Gewisse Extras

Einen großen Vorteil bieten Bügelbretter, die mit einer integrierten Steckdose ausgestattet sind. Dadurch wird ein Kabelsalat verhindert. Früher war es üblich, dass beim Bügeln ein Verlängerungskabel verwendet wurde. Dieses Kabel war eine Stolperfalle, die das Bügeln etwas gefährlicher machte. Durch die integrierte Steckdose kommt es zu weniger Unfällen. Die Dose ist immer in der direkten Nähe an der Bügeleisenablagefläche angebracht. Diese Steckdose hat auch den Vorteil, dass das Bügeleisen problemlos genutzt werden kann. Die Schnur spannt nicht und ist beim Bügeln auch nicht im Weg. Viele Hersteller haben sich auf die Herstellung von Bügelbrettern spezialisiert, die stabil verarbeitet wurden. Somit können die Bretter über viele Jahre verwendet werden. Durch die große Auswahl ist für jeden Haushalt das passende Modell vorhanden. Einen kleinen Luxus bieten Bügelbretter, die über eine Ablagefläche für kleine Wäschehaufen verfügen. Somit können zum Beispiel Kinder T-Shirts nach dem Bügeln gefaltet und auf der Ablage verstaut werden. Von hier aus können sie bequem zum Kleiderschrank transportiert werden.

Worauf sollte beim Kauf eines Bügelbretts geachtet werden?

Ein Bügelbrett sollte immer nach den eigenen Bedürfnissen gekauft werden. Ein Vorteil ist, wenn das Brett in der Höhe verstellbar ist. Diese Bretter können individuell auf die eigene Körpergröße eingestellt werden. Das Brett sollte sich immer auf Höhe der Hüfte befinden. Das sorgt für ein entspanntes Bügeln. Ein Bügelbrett sollte auch immer ein Höchstmaß an Stabilität bieten. Wer nur ein kleines Appartement hat, der sollte sich für ein Tischbügelbrett entscheiden. Es nimmt nicht viel Platz in Anspruch und kann auf jedem vorhandenen Tisch aufgebaut werden. Dampfbügelstationen sind vor allem für Familien mit Kindern gut geeignet. Diese Bretter sind im Vergleich zu einem einfachen Bügelbrett zwar wesentlich teurer, dafür kann man auf diesen Stationen aber besonders professionell bügeln. Damit man mit Hilfe eines Bügelbretts sicher bügeln kann, muss beim Kauf auf eine gute Stabilität geachtet werden. Metallteile dürfen beim Auf- und Abbauen des Bretts nicht aneinander reiben. Ansonsten könnten sie zu schnell verschleißen. Ein Bügelbrett muss immer auf einer geraden Fläche aufgestellt werden. Somit wird gewährleistet, dass die Wäsche oder das Bügeleisen nicht vom Brett rutschen kann. Viele Bügelbretter sind mit rutschfesten Füßen ausgestattet. Auch dadurch wird verhindert, dass es beim Bügeln zu Unfällen kommt. Umso größer eine Bügelfläche ist, umso leichter lässt sich damit Bügeln. Viele Modelle haben eine Breite von 40 bis 50 cm. Diese Bretter lassen sich bei Nichtgebrauch ohne Probleme verstauen.